Heiliger Michael (Erzengel)

Patron der Pfarrgemeinde Sankt Michael



Heiliger Michael (Erzengel)Der Heilige Michael ist ein Erzengel und gilt als der Anführer der Gott treu gebliebenen Engel im Kampf gegen Luzifer. Er wird als Beschützer der Kirche Christi und als Vertrauter Gottes angesehen, der seine Weisungen an die Menschen weitergibt. Im Mittelalter wurde der "Engel der Gerechtigkeit" zum Schutzpatron der gesamtem Christenheit erhoben. St. Michael wurde auch zum Patron der Deutschen erwählt - der Ausdruck "der deutsche Michel" stammt daher. Man sah in dem "Fürsten der Engel" den Überbringer der Opfergaben der Menschen zum Thron Gottes und den Begleiter der Seelen nach dem Tod. Michaelskirchen wurden oft an Kultstätten des Germanengottes Wotan errichtet.

Die Michaelsverehrung bestand zuerst in der Ostkirche, verbreitete sich aber bald über das ganze Abendland. Im Mittelalter verehrten ihn die Franken als den Schutzherrn der Christen im Kampf gegen die Heiden. Der Erzengel ist Patron zahlreicher Berufsgruppen, der Armen Seelen, der Sterbenden und wird um eine glückselige Sterbestunde angerufen. In neuerer Zeit wurde er zum Schutzpatron der Bankangestellten und der Radiomechaniker ernannt.

Bauernregeln

"Um Sankt Michael, in der Tat, gedeiht die beste Wintersaat."
"Wenn die Vögel nicht zieh'n vor Michael furt, so wird es nicht Winter vor Christi Geburt."
"Fallen die Eicheln vor Michael ab, so steigt der Sommer früh ins Grab."
"Netzen die Erzengel ihre Flügel an, so werden wir Regen bis Weihnachten ha'n."
"Sankt Michael zündet's Licht an, Sankt Josef (19.3.) löscht's erst aus."
"Michaelis Wein wird süß und fein."

Gedenktag

Papst Gelasius I. legte im Jahr 493 das Fest des hl. Erzengels Michael und aller Engel auf den 29. September, den Weihetag der Michaelskirche an der Via Salaria in Rom.