Pfarrfasnacht 2018

03. Februar 2018


Die diesjährige Pfarrfasnacht in der St. Marienhütte war wieder ein kurzweiliger Abend mit einer Vielzahl von Akteuren. Die beiden Tanzgarden aus Hohentengen und die „Vögel der Nacht“ (Landfrauen Kadelburg) mit ihren phantasievollen Kostümen präsentierten sich mit flotten Showtänzen. Ein Zahnarzt (Pfarrer Gut) berichtete aus seinem Berufsleben. Die Sorgen und Erlebnisse einer Aushilfsmessnerin nahm Natascha Etspüler aufs Korn. Vom Staubwischen bis zum Beobachten der Gottesdienstbesucher machte sie so ihre Erfahrungen. Nach einer gesanglichen Einlage von vier motivierten Damen (und einem Herrn) weiß auch jeder, dass „es reicht, wenn ich weiß, was ich könnt, wenn ich wollt; und ich tät, was ich könnt, wenn das wär, was ich wollt! … aber ich will nicht!“ An diesem Abend durfte auch Gusta (Anja Amann) nicht fehlen. Sie empfahl die Weihnachtsstimmung so lange wie möglich beizubehalten, damit die Herren der Schöpfung nicht zu schnell den Frühlingsgefühlen verfallen.




Bild: Agnes Schnurr






Weitere Bilder-Galerien finden Sie in unserer Übersicht